Mantras vor und nach dem Japa-Chanten

Die folgenden Gebete sollten gesprochen werden, bevor und nachdem man auf seiner Gebetskette den Hare-Kṛṣṇa-Mantra chantet. Bei seinem Besuch in Stuttgart 2017 erklärte Pūjyapāda Bhaktivedānta Mādhava Mahārāja diese Mantras. Eine Aufzeichnung des Vortrages finden Sie hier.

Vor dem Japa-Chanten:

Zuerst sollte man Śrī Guru, der Guru-Paramparā und dem Pañca-Tattva pranāmas darbringen. Danach sollte man sein Beadbag zwischen beiden Händen halten und beten:

tri-bhaṅga-bhaṅgimaṁ rupaṁ / veṇu-randhra-karāñcitam
gopī-maṇḍala-madhya-sthaṁ / smarāmi nanda-nandanam

Ich erinnere mich an Śrī Kṛṣṇa, den geliebten Sohn Nanda Mahārājas, der im Kreis der Gopīs in dreifach geschwungener Haltung steht und bezaubernd auf Seiner Flöte spielt.

nāma-cintāmaṇi-rūpaṁ nāmaiva paramā-gatiḥ
nāmnā-parataraṁ-nāsti tasmān nāma upāsmahe

Der Heilige Name ist ein transzendentales wunscherfüllendes Juwel. Er ist das höchste Ziel, es gibt nichts, das größer ist als Er. Deshalb verehre ich den Heiligen Namen.

avighnaṁ kuru māle tvaṁ / harināma-japeṣu ca
śrī-rādhā-kṛṣṇayor dāsyaṁ / dehi māle tu prārthaye

Oh Māla (Gebetskette), bitte befreie mein Chanten von allen Hindernissen. Ich bete, dass du mich zu einer Dienstmagd Śrī Rādhā-Kṛṣṇas machst.

Nach dem Japa-Chanten:

Nach Beendigung seiner Japa-Meditation sollte man wie folgt beten:

nāma-yajño mahā-yajñaḥ kalau-kalmaṣa nāśanam
śrī-kṛṣṇa-caitanya prityarthe nāma-yajña samāpanam

Das yajña des Chantens der Heiligen Namen ist das höchste yajña. Es beseitigt allen Schmutz des Kali-Zeitalters. Ich beende mein nāma-yajña zur Freude Śrī Śrī Rādhā-Kṛṣṇas und Śrī Caitanya Mahāprabhus.

Danach sollte man sein Beadbag an einen eigens dafür gedachten, reinen Platz legen und beten:

patita-pāvana nāma / nistarāya narādhamam
rādhā-kṛṣṇa-svarūpāya / caitanyāya namo namaḥ

Oh Heiliger Name, du bist der Retter der Gefallenen. Bitte befreie diesen Niedrigsten der Menschen. Wieder und wieder verneige ich mich vor Dir, der Manifestation Śrī Śrī Rādhā-Kṛṣṇas und Śrī Caitanya Mahāprabhus.

tvaṁ māle sarva-devānām / sarva-siddhi-pradāyika
tena satyena me siddhiṁ / dehi male namo ‘stu te

Oh Māla, es ist eine Tatsache, dass du die höchste Vollkommenheit der göttlichen Persönlichkeiten (der guru-varga) gewähren kannst. Ich bringe dir meine Ehrerbietungen dar und bete, dass du mich vollkommen machst wie sie.