Śrī Śrīmad Bhak­ti­ve­dānta Nārāyaṇa Gos­vāmī Mahārāja

A

us tiefem Mit­leid für die Seelen dieser Welt erschien unser geliebter Guru­deva, Śrī Śrīmad Bhak­ti­ve­dānta Nārāyaṇa Gos­vāmī Mahārāja am Neu­mondtag des Monats im Jahre 1921 in Bihar, Indien, in der Nähe des hei­ligen Gan­ges­flusses. Als selbst­ver­wirk­lichter spi­ri­tu­eller Lehrer in der Brahma‐Madhva‐Vaiṣṇava‐Nachfolge erwarb sich Śrīla Guru­deva welt­weit Aner­ken­nung für seine Gelehr­sam­keit und sein tief­grei­fendes Ver­ständnis der Essenz der über­lie­ferten hei­ligen Schriften Indiens. Er über­setzte und kom­men­tierte mehr als dreißig histo­ri­sche Sanskrit‐ und Bengali‐Werke und bewahrte damit das unschätz­bare Vedi­sche Wissen für kom­mende Genera­tionen.

Śrīla Guru­deva lehrte Vaisnava‐Philosophie für mehr als 40 Jahre in Indien, bevor er 1996 zum ersten Mal in den Westen reiste. Fortan sollte er 24mal die Welt bereisen und in die Fuß­spuren seines unter­wei­senden spi­ri­tu­ellen Mei­sters Śrī Śrīmad Bhak­ti­ve­dānta Swāmī Mahārāja (Śrīla Prab­hupāda) treten, der als erster die reine Bhak­ti­lehre Śrī Cai­tanya Mahāprabhus welt­weit bekannt­ge­macht hatte. Śrīla Guru­devas Bücher und Vor­träge werden heute in viele Spra­chen über­setzt und inspi­rieren und erleuchten die spi­ri­tuell Suchenden.

Als ver­wirk­lichter spi­ri­tu­eller Mei­ster erweckte er im Herzen seiner Schüler das Ver­ständnis tran­szen­den­taler Wahr­heiten und führte so ihr Leben zum Erfolg. 2002 wurde Śrīla Guru­deva in Bir­mingham, UK, für seinen selbst­losen Dienst auf dem Gebiet fort­schritt­li­chen spi­ri­tu­ellen Bewusst­seins der Titel "Bot­schafter des Frie­dens" ver­liehen. Er machte sich zudem um die Restau­ra­tion bedeu­tender histo­ri­scher, hei­liger Stätten Indiens ver­dient. Durch seine rück­halt­lose Zunei­gung, die der eines lie­be­vollen Vaters glich, gewann er die Herzen seiner zahl­rei­chen Freunde und Schüler. Ihr Leben wan­delte sich, sobald sie seine "heartly bles­sings" emp­fingen.

Am 29. Dezember 2010 um 3:00 Uhr mor­gens, in Śrī Jagannātha‐Kṣetra‐Dhāma, dem hei­ligen Reich Śrī Jagan­nātha, Bala­deva und Sub­hadra Devīs, am Śrī Kṛṣṇa‐Navamī‐Tithi, dem glück­ver­hei­ßenden Tag des Erschei­nens nityalīlā‐praviṣṭa oṁ viṣṇupāda Śrī Śrīmad Bhak­ti­ve­dānta Vamana Gos­vāmī Mahārājas, ging unser geliebter Guru­deva, Śrī Śrīmad Bhak­ti­ve­dānta Nārāyaṇa Gos­vāmī Mahārāja, in die ewigen Spiele Śrī Śrī Rādha‐Kṛṣṇas zurück. Er ent­schwand unseren mate­ri­ellen Augen, aber in unseren Herzen und in seinen Unter­wei­sungen lebt er für immer fort.

nitya‐līlā‐praviṣṭa 
oṁ viṣṇupāda aṣṭottara‐śata
Śrī Śrīmad Bhak­ti­ve­dānta
Nārāyaṇa Gos­vāmī Mahārāja
kī jaya!

Sri Guru‐Darsana